07. bis 15. Juli 2018

Drachenbootrennen

Wenn Sie rhythmisches Trommeln hören, sind die Drachen­boote nicht weit. Im Takt der Trommel­schläge stechen die Paddel ins Wasser und die Boote schießen über das südliche Ende des Alten Stroms.

Drachenbootrennen Drachenbootrennen Drachenbootrennen

"Are you ready, Attention, Go!" heißt es am 08. und 09. Juli 2017 zum 22. Mal beim Warnemünder Drachen­boot­festival, organisiert vom LT-Club Rostock in Zusammen­arbeit mit dem Sport­verein Breitling e.V. Rostock. Die traditionelle Sport­veranstaltung auf dem Alten Strom in Warnemünde genießt einen ausgezeichneten Ruf und begrüßt rund 2 000 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Die einmalige Renn­atmosphäre in Warnemünde und natürlich die legendäre Drachen­boot­party im LT-Club Rostock am Samstag­abend hinter­lassen bleibende Eindrücke.

Drachenbootrennen

In einem Wettkampfboot haben 22 Personen Platz.
Das Europäische Standard-Drachenboot, das auch in Warnemünde gefahren wird, ist rund 12,5 Meter lang, über einen Meter breit und besteht hauptsächlich aus dem Faser­verbund­werkstoff GFK und Holz. Es wiegt leer ca. 250 Kilogramm, mit Besatzung dann fast zwei Tonnen. Jeweils zehn Paddler rechts und links treiben das Boot pfeil­schnell übers Wasser. Die beiden in der ersten Reihe, die Schlag­leute, geben den Takt vor. Der Trommler in der Spitze des Bootes übernimmt die Schlag­frequenz und gibt sie mit lautem Trommeln und Rufen an alle weiter, der Steuer­mann im Heck hält das Boot in der richtigen Spur.

Das Rennen in Warnemünde absolvieren die Teams in der Klasse Mixed: mindestens acht Frauen als Paddlerinnen werden verlangt. Am Samstag fahren die Teams um den Aastra-DeTeWe-Cup. Sie starten jeweils aus dem Stand auf die 280 Meter lange Strecke und werden durch mehrere Vorläufe verschiedenen Leistungs­klassen zugeordnet.
Am Sonntag geht es dann über 100 Meter um die begehrte Trophäe des Coca-Cola-Sprint-Cup.

Drachenbootrennen Drachenbootrennen Drachenbootrennen

Entlang der Rennstrecke haben Sie auf beiden Seiten des Alten Stroms beste Zuschauer­bedingungen: Zwei Tage mit insgesamt rund 100 spannenden Rennen, am Samstag im Fünf-Minuten-Takt, und Sie sind hautnah dran, stehen sozusagen in der ersten Reihe und haben einen guten Überblick über das gesamte Renngeschehen!

Sieger 2016 und damit Titelverteidiger 2017
Coca-Cola Sprint-Cup: KfRG Rostocker Seebären

Weitere Informationen unter www.lt-club.de und http://www.sv-breitling.de